Edelstahl 17-4 PH

Martensitisch aushärtbarer Edelstahl

17-4 PH ist bekannt für seine Korrosionsbeständigkeit, hohe Festigkeit und Zähigkeit, insbesondere wenn er wärmebehandelt wird. Er kann auf eine Vielzahl von Härte- und Zähigkeitsstufen wärmebehandelt werden, so dass Benutzer die Eigenschaften der Legierung nach dem Sintern an eine Vielzahl von Anwendungen anpassen können, einschließlich solcher mit schwach korrosiven Umgebungen und hohen Festigkeitsanforderungen.

Die Möglichkeit, 17-4 PH mit dem extrusionsbasierten 3D-Metalldruckverfahren BMD zu verwenden, erleichtert Designern und Ingenieuren das Herstellen von 17-4 Bauteilen. Komplexe Geometrien, welche mit herkömmlichen Fertigungsmethoden bisher nicht möglich waren, können schnell gefertigt werden. Dies ermöglichen eine kostengünstige Herstellung von Metall-Teilen in kleinen Stückzahlen (z. B. Sonderanfertigungen oder Ersatzteile).

Anwendungsbeispiele:

  • Luft- und Raumfahrt
  • Maschinenbau
  • Energietechnik
  • Meß- und Regeltechnik

Technische Daten

Streckgrenze 660 MPa
Zugfestigkeit 1042 MPa
Bruchdehnung 8,5 %
E-Modul 195 GPa
Härte 37 HRC
Dichte (relativ) 98 %